Rot-Weiß-Club Gießen e.V.
Tanzclub seit 1929
... aus Spaß am Tanzen!

01.01.2022: Wir sind an den Uferweg zurückgekehrt!

Am 1. Januar 2022 war es so weit – der Rot-Weiß-Club Gießen ist in seine alte Heimat an den Uferweg zurückgekehrt. Nach ziemlich genau fünf Jahren Wartezeit war zum Jahresauftakt für den Gießener Tanzsportverein der Mietbeginn in den an alter Stelle neu aufgebauten Räumlichkeiten des DLRG-Hauses. So herrscht Freude und Jubelstimmung bei den rot-weißen Tänzerinnen und Tänzern, wenngleich die ersten Tanzschritte im Clubheim an der Lahn erst in einigen Wochen erfolgen können. Die Vereinsmitglieder hatten am ersten Januarwochenende die Gelegenheit, sich im Rahmen eines Besichtigungsnachmittages in ihren neuen Räumlichkeiten umzusehen.

Nachdem am 7. Januar 2017 das alte DLRG-Gebäude im Uferweg - und damit auch die dort integrierten Clubräume des Rot-Weiß-Clubs Gießen – in Flammen aufgegangen waren, standen beide Vereine zunächst vor dem Nichts. Jetzt, fast auf den Tag genau fünf Jahre später, ist das neu errichtete Gebäude wieder Heimat der beiden Vereine DLRG Kreisgruppe Gießen und Rot-Weiß-Club. Schon rasch nach dem Verlust durch den Brand war klar, dass die seit den 1970er Jahren bestehende Zusammenarbeit fortgesetzt werden und der Rot-Weiß-Club wieder mit an Bord des in Form eines Schiffes erbauten DLRG-Hauses gehen würde.

Seit gut einem halben Jahr befindet sich das Projekt „Rückkehr an die Lahn“ mit der Mietvertragsunterzeichnung im Juli 2021 nun auf der Zielgeraden. Zahlreiche interessierte Mitglieder des Rot-Weiß-Clubs begrüßten das neue Jahr zum offiziellen Mietbeginn und besichtigten nicht nur den neuen Tanzsaal, der mit der großen Fensterfront mit Blick auf die Lahn hell und großzügig ist, sondern auch die zugehörigen Nebenräume sowie die im Untergeschoss gelegenen Umkleiden und Sanitäranlagen.

Die Begeisterung und Vorfreude auf die nun endlich in greifbarer Nähe gerückten ersten Tänze im neuen Saal war allen Anwesenden anzumerken. In den kommenden Wochen steht dennoch einiges an Tätigkeiten in Eigenleistung durch die Rot-Weiß-Mitglieder an. So müssen sowohl die Wände im Tanzsaal wie auch in den Nebenräumlichkeiten grundiert und gestrichen werden. Umkleideräume und Lager werden mit teils vorhandenem, teils mit neuem Inventar ausgestattet und auch der Aufenthalts- und Bistrobereich, für den noch eine kleine Küchenzeile geplant ist, will einladend und ansprechend eingerichtet werden. Für die zur Umsetzung dieses Teilprojektes erforderlichen Mittel und Ausstattung freut sich der Rot-Weiß-Club noch über Unterstützung - gerne auch über die Vereinsgrenzen hinaus.

Wenn dann schließlich im Anschluss an die Malerarbeiten das neue Tanzboden verlegt sowie die große Spiegelwand eingebaut ist, wird am Uferweg schon bald wieder Tanzmusik erklingen und die ersten Tanzschritte auf dem neuen Parkett werden nicht lange auf sich warten lassen.