Rot-Weiß-Club Gießen e.V.
Tanzclub seit 1929
... aus Spaß am Tanzen!

23.04.2022: Tanzen pur beim Rot-Weiß-Club-Frühlingsball

Toller Tanzsport, interessante Showeinlagen und viel Gelegenheit zum Tanzen waren die Erfolgsgaranten für den Frühlingsball im festlich dekorierten Kulturzentrum am Schlosspark. Der Tanzsportverein Rot-Weiß-Club Gießen freute sich, nach zwei Jahren coronabedingter Pause wieder ein festliches Ballereignis in Buseck bieten zu können.

Nach dem Opening durch den Tanznachwuchs des Vereins, der einen Querschnitt von Hip Hop bis zu den Standard- und Lateintänzen darbot, begrüßte die Vereinsvorsitzende Lullu Kühle die Ballgäste freudig. Der Rot-Weiß-Club Gießen, bekannt für den klassischen Tanzsport in den Standard- wie lateinamerikanischen Tänzen, bot auch an diesem Abend ein hochkarätiges sportliches Event.

Zum Einladungsturnier hieß Turnierleiter und Moderator Dr. Kai Maaß die Turniertanzpaare der B- und A-Klasse aus Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Hessen auf dem Parkett in Buseck willkommen. Von Samba über Paso Doble bis hin zu Jive entzündeten die teilnehmenden Paare für das Publikum ein Feuerwerk in den lateinamerikanischen Tänzen. Auf dem heimischen Parkett präsentierten sich Christoph Sommerfeld und Marion Guist sowie Marcus Sommer-Krick und Luana Sommer vom gastgebenden Verein in bester Verfassung. Im Finale ertanzten sich Sommerfeld/Guist den fünften Rang, und Sommer-Krick/Sommer waren am Ende die strahlenden Sieger des Turniers und verzauberten abermals die Zuschauer mit einer gefühlvollen Rumba als Siegertanz.

Nicht nur für die passende Turniermusik am Abend, sondern auch für die Tanzmusik für das Ballpublikum zeichneten sich in bewährter Weise „City Rhythm“ mit Frank Mignon und Sängerin Anita Vidovic verantwortlich und sorgten für eine stets gut gefüllte Tanzfläche.

Einen Einblick in den Discofox gab Holger und Ludmila Dolfen im Rahmen einer Showeinlage, bevor die Ballgäste noch lange und ausgiebig bis in die Nacht hinein selbst tanzten und so die glanzvolle Ballnacht ausklingen ließen.