Rot-Weiß-Club Gießen e.V.
Tanzclub seit 1929
... aus Spaß am Tanzen!

12.01.2013: Ausgezeichneter Saisonauftakt für die Gießen-Butzbacher Standardformation

Das erste Ligaturnier der Saison 2013 für die 2. Bundesliga der Standardformationen stand am vergangenen Samstag auf dem Plan. Mit einem sensationellen Ergebnis eröffnete die Formationsgemeinschaft des Rot-Weiß-Club Gießen und TSC Butzbach ebendiese. In Nienburg/Weser tanzte das mittelhessische Team in hervorragender Verfassung und nahm den ausgezeichneten vierten Platz mit nach Hause.

Beim Auftaktturnier in Nienburg trafen die acht Teams aus dem gesamten Bundesgebiet erstmals aufeinander, und eine mit Spannung erwartete Ligasaison begann. Denn aufgrund der Auflösung einiger Teams der 1. wie auch der 2. Bundesliga wurde insgesamt die 2. Bundesliga nahezu vollständig neu besetzt.

Die FG Gießen-Butzbach, die auch in der Saison 2013 in der 2. Bundesliga, verbleiben durfte, präsentierte erstmals in Nienburg unter Turnierbedingungen ihre neue Choreographie „Unchain My Heart“. Das neue, 6-minütige Programm dreht sich um die Musik der britischen Rock-Blues-Legende Joe Cocker. In den vergangenen Monaten hatte das Trainierduo Martin Schlicker und Diana Materi hart mit dem Team an der Einstudierung und dem Feinschliff der Choreographie gearbeitet, und diese Mühen sollten sich auszahlen. Die acht Paare der FG Gießen-Butzbach brachten schon in der Vorrunde eine exzellente Leistung auf das Parkett und vertanzten die Musik, die mit vielen Slowfoxtrott- und Walzerpassagen auch viel tänzerisches Können abverlangt, äußerst gefühlvoll. Es stimmte einfach alles im ersten Durchgang und so hatte das mittelhessische Standardteam, das ganz selbstbewusst auftrat, klar den Einzug in das große Finale geschafft.

Fünf Teams stellten sich in diesem Finale nochmals den Augen des Wertungsgerichts. Das Gießen-Butzbacher Team war allein schon durch das Erreichen eines Platzes unter den besten fünf Mannschaften bestens motiviert. Die Mittelhessen konnten sich im finalen Durchgang noch weiter steigern. Sie zauberten einen wundervollen Vortrag auf die Fläche und stellten dabei deutlich unter Beweis, dass sie gegenüber dem Vorjahr eine große tänzerische und formationstechnische Fortentwicklung genommen hatten. Mit der sehr klaren Wertung 4 – 5 – 4 – 4 – 4 sicherte sich die Formationsgemeinschaft Gießen-Butzbach A vor dem B-Team des TSC Rot-Gold Nürnberg den ausgezeichneten vierten Platz, ein super Ergebnis, das dem Team bestätigt, dass sie zu Recht in der 2. Bundesliga verblieben sind.

Die Gastgebermannschaft von der Weser, die FG Blau-Gold Nienburg/THC Oldenburg, machten auf heimischen Parkett den Auftaktsieg perfekt, gefolgt vom A-Team des Step by Step Oberhausen auf Rang zwei. Platz drei belegte die Formation des Club Saltatio Hamburg.

Die im sogenannten kleinen Finale ausgetanzten Platzierungen ergaben Rang sechs für den TTC Rot-Weiß-Silber Bochum. Das Team des Rot-Weiß-Casino Mainz setzte sich auf Platz sieben vor der Mannschaft TSC Schwarz-Gold Göttingen durch.

Viel Zeit zum Durchatmen bleibt den Teams aber nicht, denn bereits zwei Wochen nach dem Auftaktwettkampf steht schon das zweite Ligaturnier ins Haus. Am 26. Januar geht dazu die Reise in die Bundeshauptstadt Berlin, bevor die weiteren Ligaturniere im Zweiwochentakt folgen.