Rot-Weiß-Club Gießen e.V.
Tanzclub seit 1929
... aus Spaß am Tanzen!

20./21.04.2013: Eduard Kister/Evelyn Schulz mit Top Erfolgen beim 16-Plus-Pokal

Der „16-Plus-Pokal“ der Hessischen Tanzsportjugend ist sowohl für die hessischen wie auch die Nachwuchspaare aus dem gesamten Bundesgebiet und dem angrenzenden Ausland ein Großevent. Aus heimischer Sicht waren hier Eduard Kister und Evelyn Schulz (Rot-Weiß-Club Gießen) extrem erfolgreich, mit einem Sieg, zwei zweiten Plätzen und einem dritten Rang brillierten die Nachwuchstänzer in den Standard- wie in den Lateintänzen.

16-Plus-Pokal, das heißt Tanzsport in allen Facetten für die Nachwuchspaare aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland. So wurden am vergangenen Wochenende in Rüsselsheim alle Leistungs- und Altersgruppen im Tanzsport der unter 18-Jährigen simultan auf drei Flächen angeboten.

Einen regelrechten Marathon absolvierten Eduard Kister und Evelyn Schulz an diesem Wochenende. Die Youngster vom Rot-Weiß-Club Gießen hatten für vier Wettbewerbe in beiden Disziplinen Standard und Latein gemeldet. Am Samstag waren die jungen Gießener Teilnehmer bei der Junioren I C Latein-Konkurrenz (12 – 13 Jahre). Unter 15 Teilnehmern qualifizierten sich Kister/Schulz ganz klar für das Finale. Dort war der Sieg dann auch heiß umkämpft. Die Gießener lieferten sich einen heißen Zweikampf mit den Geschwistern Sergej und Diana Sajzew (Marburg), bei am Ende gleicher Platzziffer ergab die Skatingregel schließlich den Ausschlag und Kister/Schulz mussten sich hauchdünn den Marburgern geschlagen geben.

Auch bei der älteren Altersstufe der Junioren II (14 – 15 Jahre) sind Eduard Kister und Evelyn Schulz startberechtigt. Und sie mussten sich gegenüber der durchweg größeren Konkurrenz nicht verstecken. Unter abermals 15 Paaren tanzten sie nicht nur ins Finale, sondern auch auf das Siegertreppchen. Hinter Jonah-David Horch/Anastasia Olschanezki (TGC Redoute Koblenz + Neuwied) holten die Rot-Weißen den zweiten Platz.

Noch erfolgreicher schnitten Eduard Kister und Evelyn Schulz am Sonntag in der Lateindisziplin ab. Im Feld der Junioren I C-Klasse setzten sie sich exzellent ab der Vorrunde in Szene. Auch im Finale ließen Kister/Schulz nichts anbrennen, mit allen gewonnenen Tänzen waren sie die Sieger des Turnieres vor Andrej Ten/Karina Limarenko (Saarbrücken).

Auch in den Standardtänzen holten Kister/Schulz ein ausgezeichnetes Ergebnis. Im Turnier der Junioren I C Standard erreichten die Gießener Nachwuchstänzer problemlos die Finalrunde und durften einen Platz auf dem Treppchen einnehmen. Mit dem erzielten dritten Platz komplettierten die beiden ihre ausgezeichnete Erfolgsbilanz des Wochenendes. Sieger wurden hier Sebastian Bindewald / Francesca Maria Zeller (TSV Diamant Limburg).