Rot-Weiß-Club Gießen e.V.
Tanzclub seit 1929
... aus Spaß am Tanzen!

11./12.05.2013: Gute-Platzierungen für Rot-Weiß-Paare bei „Hessen tanzt“

Doppelsieg und Aufstieg in die B-Klasse für Eduard Kister & Evelyn Schulz Das traditionelle Großturnier „Hessen tanzt“ in Frankfurt fand am Wochenende zum 40. Mal statt. Mit über 60 Turnieren und weit über 3000 Starts war das Tanzevent einmal wieder das größte Amateurtanzturnier der Welt und bot die gesamte Palette des Tanzsports. Gleich zweimal besonders erfolgreich in der Mainmetropole waren in diesem Jahr Eduard Kister und Evelyn Schulz (Rot-Weiß-Club Gießen). Sie standen am Samstag in der Junioren I C Latein ganz oben auf dem Treppchen und siegten auch am zweiten Turniertag. Damit verbunden war für das Nachwuchspaar der Aufstieg in die Junioren I B-Klasse. Im Finale waren auch Gunnar Kretzschmar/Yuliya Traum anzutreffen, die in der Hauptgruppe C Standard Rang fünf erzielten.

Hessen tanzt, das heißt zwei Turnierstätten mit insgesamt 12 Simultanturnierflächen und der Vergleichsmöglichkeit mit Paaren aller Klassen aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland. So nutzen in diesem Jahr die Gießener Paare wieder fleißig die vielfältigen Startmöglichkeiten in der Mainmetropole, um auf Punkte- und Platzierungsjagd zu gehen.

Die Nachwuchstänzer Eduard Kister und Evelyn Schulz trumpften dabei in ihrer Altersgruppe der Junioren I (12- 13 Jahre) voll auf. Am Samstag waren hier in der C-Klasse Latein 25 Paare angetreten. Mit einer ausgezeichneten Leistung nahmen Kister/Schulz alle Qualifikationshürden mit Bravour und standen schließlich im Finale. Dort ließen sie sich die Butter nicht vom Brot nehmen und sicherten sich in exzellenter Weise den Turniersieg vor Michael Brusser/Jessica Dekert (Art of Dance Köln). Perfekt machten die Gießener Youngster das Erfolgswochenende am zweiten Turniertag. Unter 26 Startern erreichten sie nach drei Auswahlrunden erneut das Finale und gingen auch dort in Führung. Mit dem zweiten Sieg bei „Hessen tanzt“ konnten Kister/Schulz dann schließlich auch den Aufstieg in die Junioren I B Latein feiern.

Gunnar Kretzschmar und seine Partnerin Yuliya Traum brillierten im Standardturnier der Hauptgruppe II C. 31 Teilnehmer waren gemeldet, unter denen sich die Rot-Weißen bis ins Finale durchsetzten. Dort erzielten Kretzschmar/Traum mit einer hervorragenden Leistung den fünften Rang.

Einen Doppelerfolg erzielten auch Patrick Esch und Anna Sophie Hahn. Die beiden B-Klasse-Tänzer starteten an beiden Tagen in der Hauptgruppe Standard. Dort trafen sie jeweils auf ein Mammutfeld, am Samstag waren 98, am Sonntag 79 Teilnehmer gemeldet. Esch/Hahn überzeugten mit fließenden Bewegungsabläufen und einer sauberen Haltung. So sprang am Samstag für Esch/Hahn Rang 13 und am Sonntag Platz 22 heraus.

In der Hauptgruppe II B Standard standen Arthur Baran und Magdalena Hilbert auf dem Parkett in der Eissporthalle. Unter 49 Paaren setzten sich die Gießener gut in Szene und erreichten mit Platz 27 einen soliden Mittelfeldplatz.

Ihren ersten Turnierstart überhaupt absolvierten in Frankfurt Tobias Böhm/Anne Miriam Preiß. Im Turnier der Hauptgruppe D Standard schnitten die beiden Debütanden ausgezeichnet ab. Bei 62 Startern kamen sie bis ins Viertelfinale und belegten am Ende strahlend den zwölften Rang.