Rot-Weiß-Club Gießen e.V.
Tanzclub seit 1929
... aus Spaß am Tanzen!

08.02.2014: Rot-Weiß-Standardformation abonniert auf Platz drei

Auch in Rüsselsheim auf dem Treppchen! Eine ausgesprochen erfolgreiche Saison legt derzeit die Standardformation des Rot-Weiß-Club Gießen hin. Schon in den ersten beiden Ligaturnieren erzielten das Team aus der Lahnstadt mit Platz drei jeweils einen Rang auf dem Treppchen. Auch bei seinem jüngsten Start im 2. Bundesligaturnier in Rüsselsheim blieb es dabei, der Rot-Weiß-Club Gießen wurde erneut Dritter.

Im eng gesteckten Turnierplan der 2. Bundesliga hieß es für die Gießener Standardformation am vergangenen Wochenende, bereits zum dritten Ligaturnier zu fahren. Nach den beiden weiten Stationen in Nienburg an der Weser und in der Bundeshauptstadt Berlin blieb man am Samstag im Hessischen. Der TSC Rot-Weiß Rüsselsheim war Gastgeber für die acht Bundesligateams.

Nachdem die mittelhessische Standardmannschaft sowohl in Nienburg wie auch in Berlin brillieren konnte und jeweils mit dem dritten Platz nach Hause kehrte, standen für Rüsselsheim alle Zeichen auf Angriff. Die Gießener waren hochmotiviert und gingen entsprechend selbstbewusst auf das Parkett in der Großsporthalle der Opelstadt.

Die hochgesetzten Ziele brachte die Mannschaft des Trainertrios Martin Schlicker, Thorsten Meyrowitz und Techniktrainerin Diana Materi in der Vorrunde auf die Fläche. Die Mittelhessen lieferten einen ausgezeichneten Turnierdurchgang ihrer Choreographie „Unchain my Heart“ ab, somit gehörte Gießen neben den Teams aus Berlin, Braunschweig, Hamburg und Köln wiederum zu den Teams des sog. großen Finales.

Auch im entscheidenden Finaldurchgang lief für die Gießener alles bestens. Das Standardteam zeigte einen gefühlvollen und sehr dynamischen Durchgang, präzise Bilderentwicklung und unterstrich mit einer ausgezeichneten tänzerischen Leistung die Durchgängigkeit ihres Vortrags. Alles in allem eine Leistung, die das Team hoffen ließ, die ein oder andere Zwei hierfür zu erhalten. Und so wuchs in der Zeit des Wartens bis zum Aufruf der offenen Wertung für das große Finale die Spannung ins Unermessliche. Ganz vorne an der Spitze sollte sich nichts ändern, alle Bestnoten griff erneut das B-Team des Braunschweiger TSC ab. Auch auf Position zwei war das Votum der fünf Juroren diesmal klar, die Mannschaft des TSC Saltatio Hamburg erhielt alle Zweien für ihren Auftritt. Etwas enttäuscht, dem Team aus der Hansestadt nicht die ein oder andere Zwei streitig machen zu können, belegte das Standardteam des Rot-Weiß-Club Gießen erneut den dritten Platz und verdeutlichte damit aber, dass ihnen in dieser Saison den Treppchenplatz niemand mehr streitig machen kann. Platz vier belegte erneut die Mannschaft vom Dance Sport Team Cologne, gefolgt vom OTK Schwarz-Weiß 1922 im SC Siemensstadt Berlin auf Rang fünf, die wie bei ihrem Heimturnier erneut das große Finale erreichten.

Auch im kleinen Finale kam es zu keinen Veränderungen. Auf Rang sechs behauptete sich die Mannschaft des TC Bernau. Das Team des TTC Rot-Weiß-Silber Bochum rangierte vor der Gastgebermannschaft aus Rüsselsheim auf dem den siebten Platz.

Gespannt blickt das Team des Rot-Weiß-Club Gießen dem nächsten Turnier entgegen, denn das findet zu Hause statt. In der Sporthalle Gießen Ost wird am Wochenende des 22. und 23. Februar Formationstanzsport in allen Facetten geboten. Beim Formationswochenende des Nachbarvereins TSG Blau-Gold Gießen geht die RWC-Bundesligamannschaft am Samstagabend an den Start und freut sich natürlich auf zahlreiche Gießener Schlachtenbummler, die sie an diesem Abend unterstützen.
 

Am Samstag den 22.2 findet sowohl ein Turnier der 2. Bundesliga Standard als auch ein Turnier der Regionalliga Süd Standard statt. Der Zeitplan ist ohne Gewähr und kann sich bei Bedarf leicht verschieben.

Samstag, 22.02.2014

16:00 Einlass Zuschauer
17:00 Vorstellung RL
17:10 Vorrunde RL
19:50 Vorstellung 2. BL Standard
20:00 Vorrunde 2. BL Standard
22:30 Turnier- und Veranstaltungsende

Auf den Internetseiten der TSG-Blau-Gold Gießen finden Sie weiterer Veranstaltungsdetails.