Rot-Weiß-Club Gießen e.V.
Tanzclub seit 1929
... aus Spaß am Tanzen!

27./28.09.2014: Rot-Weiß-Tänzer in Frankfurt und Würzburg ganz oben auf dem Treppchen

Meier/Bachelier holen Goldmedaille bei "Mainhattan Dance Days" – Kraushaar/Hesele gewinnen Bocksbeutelturnier in Würzburg Zwei große Turnierveranstaltungen lockten die Gießener Paare am vergangenen Wochenende aufs Wettkampfparkett.

In Würzburg ging es beim „Bocksbeutelturnier“ nicht nur um Punkte und Platzierungen, sondern auch für die Sieger um den fränkischen Wein in gleichnamigem Behältnis. Andreas Kraushaar und Anja Hesele waren hier mit von der Partie und traten bei den Senioren II in der S-Klasse Standard an. Von Beginn an präsentierte sich das Rot-Weiß-Duo als klarer Favorit. Auch im Finale ließen Kraushaar/Hesele keinen Zweifel an ihrer Spitzenposition aufkommen und siegten mit der Traumwertung von 25 Einsen. So war ihnen der Siegerpokal in Form eines Bocksbeutels sicher. Rang zwei belegten Tamas und Bärbl Schubert (Nürnberg) vor den Dresdnern Gunnar und Birgit Arlt.

Nicht ganz so weit war die Reise für einige andere Rot-Weiß-Paare, die in Frankfurt-Bergen bei den „2. Mainhattan Dance Days“ (MDD) an den Start gingen. Beim Zwei-Flächen-Turnier an zwei Tagen nutzten die Gießener die Startmöglichkeiten gut aus.
Einen großartigen Erfolg verzeichneten dabei Andreas Meier und Nicole Bachelier. Das Standardpaar setzte in Frankfurt seinen Erfolgsweg fort und zugleich die Maßstäbe in der Senioren I C-Klasse. Unter 13 Teilnehmern qualifizierte sich das Duo bis ins Finale und war dort nicht zu toppen. Mit allen gewonnenen Tänzen setzten sich Meier/Bachelier an die Spitze des Feldes und freuten sich über die MDD-Goldmedaille.
Hochmotiviert nutzten die Gießener die Chance, als Siegerpaar gleich ein wenig B-Klassen-Luft zu schnuppern und tanzten in der nächsthöheren Startklasse mit. Und das abermals mit gutem Erfolg. Unter acht Paaren erreichten Meier/Bachelier das Finale und konnten schließlich mit Platz fünf punkten.

Gleich zwei Starts absolvierten Jannis Fey und Richelle Pauline Cofsky in der Mainmetropole. In der Hauptgruppe C Standard standen sie an beiden Tagen jeweils im Finale. Am Samstag erzielte das Nachwuchspaar Rang sieben, am Sonntag sprang für Fey/Cofsky gar der vierte Platz heraus.

Beide Turniertage nutzten auch René Kohlmann/Franziska Vollmöller für ihre Vorstellung in der Stadthalle Frankfurt-Bergen. Das Rot-Weiß-Paar platzierte sich sowohl am Samstag wie auch am Sonntag im Semifinale und belegte jeweils Rang neun.