Rot-Weiß-Club Gießen e.V.
Tanzclub seit 1929
... aus Spaß am Tanzen!

01.03.2015: Hessisches Bronze für Andreas Meier und Nicole Bachelier!

Einen großartigen Erfolg feierte das Standardpaar Andreas Meier und Nicole Bachelier bei den Hessenmeisterschaften in Frankfurt. Mit Platz drei holten die Gießener nicht nur die bronzefarbene Medaille in der C-Klasse, sondern auch den Aufstieg in die B-Klasse.

Sechs verschiedene Meistertitel in den Standardtänzen von der D- bis hin zur A-Klasse wurden am Sonntag im Frankfurter Stadtteil Sossenheim vergeben. Im Meisterschaftsturnier der Altersgruppe der Senioren I hatte der Rot-Weiß-Club Gießen ein vielversprechendes Starterpaar im Rennen. Andreas Meier und Nicole Bachelier hatten bereits vergangene Woche in Kelkheim zu punkten gewusst und waren somit bestens vorbereitet in der Mainmetropole bei den Landesmeisterschaften angetreten.

Fünf Paare der C-Klasse standen auf der Startliste und schließlich auch auf dem Parkett. Bereits im Vorrundendurchgang lieferten Meier/Bachelier eine gute Performance ab und gehörten vom Zwischenergebnis klar zu den Favoriten auf einen Medaillenrang. Im Finale wurde es dann spannend, nicht nur aufgrund der Leistungsdichte der Paare, sondern auch wegen des neuen Wertungsmodus. Seit Jahresbeginn wird bei Landesmeisterschaften im Finale verdeckt gewertet, so dass teilnehmende Paare wie auch Zuschauer erst nach der Endrunde das Ergebnis erfahren.

So tanzten die Gießener alle vier Tänze im Finale mit viel Engagement und warteten gespannt auf die Ergebnisverkündung. Mit Platz drei in den Tänzen Langsamer Walzer, Tango und Slow Foxtrott sowie Rang zwei im abschließenden Quickstep nahmen Andreas Meier und Nicole Bachelier bei der Siegerehrung stolz die Bronzemedaille entgegen. Verbunden mit diesem Erfolg war für das Rot-Weiß-Duo der Aufstieg in die B-Klasse der Senioren I.

Hessenmeister dieser Konkurrenz wurden Achim und Marion Schneckenbühl (TC Blau-Orange Wiesbaden) vor den Silbermedaillengewinnern Benjamin Savor/Kerstin Simone Otto (Schwarz-Silber Frankfurt).