Rot-Weiß-Club Gießen e.V.
Tanzclub seit 1929
... aus Spaß am Tanzen!

03.05.2015: Rot-Weiß-Paare erfolgreich in Waiblingen und Aschaffenburg

Erfolge in Waiblingen....

Weiter auf der Erfolgsspur befinden sich derzeit Andreas Kraushaar und Anja Hesele. Im Baden-Württembergischen war das Rot-Weiß-Paar am verlängerten ersten Maiwochenende unterwegs. So starteten die Gießener am Sonntag beim Frühlingsturnier des TSC Stauferresidenz Waiblingen in der Senioren II S-Klasse Standard. Wie schon in den vergangenen Turnieren bestand auch hier für Kraushaar/Hesele kein Zweifel am Erreichen des Finales.
Und das startete spannend. Im ersten Tanz schenkten sich Manfred und Birgit Haerer und Kraushaar/Hesele nichts und teilten sich Rang eins im Langsamen Walzer. Ab dem Tango konnten sich die Gießener dann aber nicht mehr gegen ihre Konkurrenten aus Backnang durchsetzen und mussten sich immer knapp auf dem zweiten Platz geschlagen geben. Andreas Kraushaar und seine Partnerin Anja Hesele waren aber dennoch zufrieden mit dem Ergebnis und freuten sich über den Silberplatz. Rang drei ging nach Stuttgart-Feuerbach zu Siegfried und Maria Klein vom dortigen Tanzsportzentrum.

... und Aschaffenburg

Aschaffenburg war ein weiterer Schauplatz am vergangenen Wochenende. Zwei Rot-Weiß-Club-Paare nutzten die Möglichkeit, beim 2-Flächen-Turnier teilzunehmen. Hendrik Schleicher und Verena Liedke gehörten zu den Teilnehmern der Senioren I A-Klasse. Das Standardpaar sicherte sich im leistungsstarken Teilnehmerfeld zunächst den Finaleinzug und dann den dritten Platz. Sieger waren hier Andreas Gußmann/Katja Wagner (Frankfurt).
In der Senioren I B-Klasse bei „Aschaffenburg tanzt“ sammelten Andreas Meier/Nicole Bachelier weitere Erfahrungen in der neuen B-Klasse, der sie erst seit kurzem angehören. Ein Platz auf dem Treppchen ist für beide derzeit noch nicht drin, mit der Finalteilnahme und dem erzielten fünften Platz war das Rot-Weiß-Duo jedoch zufrieden, im Wiener Walzer konnten sie gar Rang vier verbuchen. Den Sieg trugen hier Benjamin Savor/Kerstin Simone Otto aus Frankfurt davon.