Rot-Weiß-Club Gießen e.V.
Tanzclub seit 1929
... aus Spaß am Tanzen!

17./18.10.2015: Top-Erfolge und Aufstieg für Kretzschmar/Traum

Ludwigshafen ist gutes Pflaster für Gießener Paare bei TBW-Trophy

Beim ersten Turnierwochenende der Wettkampfserie „TBW Trophy“ in Ludwigshafen sorgten die Paare des Rot-Weiß-Clubs Gießen für Furore. So schafften Gunnar Kretzschmar/Yuliya Traum den Aufstieg in die A-Klasse Latein. Andreas Meier/Nicole Bachelier sowie Andreas Kraushaar und Anja Hesele waren in ihren jeweiligen Startklassen als Finalisten anzutreffen.

Der Auftakt für die „TBW-Trophy“-Serie des Baden-Württembergischen Tanzsportverbandes für die Seniorengruppen fand am vergangenen Wochenende in Ludwigshafen statt. Beim ersten Wettkampfwochenende der Turnierserie gaben drei Paare aus Gießen eine sehr gute Figur ab. Allen voran Gunnar Kretzschmar und Yuliya Traum, die am Sonntag auf der Jagd nach den letzten Platzierungen für den heiß ersehnten Aufstieg waren. So trafen die Rot-Weißen im Feld der Senioren I B Latein auf ihre Konkurrenten, die sie aber in keinster Weise fürchten mussten. Als Favoriten holten sie mit allen Bestwertungen den haushohen Sieg in diesem Turnier vor Siegfried und Claudia Weiß (TSG d. FVgg Gammelsdorf).

Die frisch gekürten Sieger hatten dann noch die Gelegenheit, in der nächsthöheren Startklasse A mitzutanzen. Diese wurde zusammen mit der S-Klasse kombiniert ausgetragen und umfasste so ein stolzes Starterfeld von 10 Paaren. Noch motiviert bis in die Haarspitzen ließen Kretzschmar/Traum auch hier nichts anbrennen und zogen klar ins Finale ein. Nach den beiden S-Klassen-Paaren an der Spitze des Feldes reihten sich die A-Paare ein, und Kretzschmar/Traum feierten hier mit Platz drei in der A-Klasse einen weiteren B-Platzierungsrang. So nahmen die Gießener die letzte noch ausstehende Hürde für den tatsächlichen Aufstieg in die A-Klasse. So sind die beiden Allrounder, die bereits seit Juli in der Standardsektion der zweithöchsten Leistungsklasse tanzen, nun auch in der Lateindisziplin in der Kronprinzenklasse angekommen.

In guter Form präsentierten sich in der Standardsektion Andreas Meier und Nicole Bachelier bereits am Samstag. Sieben Paare gehörten zum Starterfeld der Senioren I B, in dem sich das Rot-Weiß-Paar sicher fürs Finale empfehlen konnte. Heiß umkämpft war dann auch der zweite Platz, denn Meier/Bachelier gingen hier vor Alexander Pahl/Helena Dunkel (Karlsruhe) in den ersten beiden Tänzen in Führung. Dann holten die Baden-Württemberger auf und die Entscheidung fiel im finalen Quickstep, den Meier/Bachelier hauchdünn an das Karlsruher Paar abgeben mussten. Aber auch mit Platz drei auf dem Treppchen waren die Gießener hochzufrieden.

In der höchsten Leistungsklasse S der Senioren II vertraten Andreas Kraushaar/Anja Hesele die rot-weißen Tanzsportfarben von der Lahn. Bei zehn Paaren war für sie die Endrundenqualifikation ein Leichtes und auch im ersten Finaltanz Langsamer Walzer wussten Kraushaar/Hesele mit einem geteilten dritten Platz zu punkten. Jedoch konnten sie den Vorsprung aus dem ersten Tanz nicht halten und schlossen das Turnier schließlich auf Platz fünf hinter dem Schweizer Paar Uli Meumann/Christine Rüegsegger (TTK Bern) ab. Turniersieger wurden hier Thomas und Marion Kröger (TTC Rot-Weiß-Freiburg).