Rot-Weiß-Club Gießen e.V.
Tanzclub seit 1929
... aus Spaß am Tanzen!

07./08.11.2015: Feine Erfolge in Bielefeld und Leonberg

Silber für Andreas Kraushaar & Anja Hesele - Bronze für Andreas Meier & Nicole Bachelier

Ob eher im Norden oder im Süden des Landes, zwei Paare des Rot-Weiß-Clubs Gießen boten gute Leistungen auf dem Parkett in Bielefeld sowie in Leonberg.

"OWL tanzt"
Bielefeld war am Samstag das Ziel von Andreas Kraushaar/Anja Hesele. Beim Großturnier im Ostwestfalen-Lipper Land, kurz „OWL Tanzt“, stellten sie sich der Konkurrenz der Senioren II S-Klasse. Insgesamt elf Paare der höchsten Standardleistungsklasse waren hier gemeldet, so dass Kraushaar/Hesele vom ersten Tanz an alles geben mussten. Trotz diverser widriger Umstände von über zweistündiger Turnierverspätung, äußerst stumpfem Parkett und gewöhnungsbedürftiger Musikauswahl setzten sich die Gießener bestens in Szene. Mit 23 von 25 möglichen Kreuzchen sahen die Wertungsrichter Kraushaar/Hesele ganz klar im Finale. 
Die Endrunde, die bei diesem Mehrflächenturnier, verdeckt gewertet wurde, ergab im Auftakttanz Langsamer Walzer für die Gießener den ersten Platz. In den übrigen vier Tänzen wurden sie aber hinter ihren stärksten Konkurrenten Achim und Heike Stegemann (TSC Ems-Casino Blau-Gold Greven) auf Rang zwei eingestuft, so dass Kraushaar/Hesele bei der Siegerehrung sehr zufrieden nach den Grevenern die Silbermedaille entgegennahmen. Platz drei ertanzten sich Nils und Martina Andersen (TSC Hannover).

"TBW Trophy"
In den Süden führte die Reise Andreas Meier und Nicole Bachelier, Standardpaar der B-Klasse, genauer gesagt nach Leonberg-Gerbersheim. Dort richtete der TSC Höfingen das letzte Turnierwochenende zur Serie „TBW Trophy“ aus.
Meier/Bachelier, die schon bei den ersten Serienturnieren sehr erfolgreich abgeschlossen hatten, wollten auch beim Abschlussturnier punkten. Und das gelang den Gießenern sehr gut. Am Samstag waren in der Senioren I B-Klasse zwölf Paare am Start. Zwar schafften die Gießener den Sprung ins Finale nicht, konnten sich aber mit Rang acht wieder Trophypunkte gut schreiben lassen. Tags darauf gingen Meier/Bachelier hochmotiviert auf das Turnierparkett. Mit exzellenter Vorrundenleistung sicherte sich das Rot-Weiß-Duo klar die Finalqualifikation. Platz sechs stand für die beiden am Ende zu Buche.
Zusammen mit den Ergebnissen des Trophy-Wochenendes in Ludwigshafen hatten Andreas Meier und Nicole Bachelier in der Seriengesamtwertung gut lachen, hinter Alexander Pahl/Hanna Dunkel vom TSC Astoria Karlsruhe (Gold) und Matvey Tselmovich/Yulia Nekrasova vom TC der Frankfurter Kreis (Silber) holte die Gießener die Bronzemedaille nach Hessen.